Logo
  • MACK3014_V2.jpg

  • MACK3023.jpg

  • MACK3026.jpg

  • MACK3029.jpg

  • MACK3031.jpg

Boxspringbetten in Wiesloch

Bitte lassen Sie sich vor dem Kauf ausführlich beraten!

Bei Boxspringbetten gibt es einiges zu beachten. Damit Sie später nicht enttäuscht sind, sondern ruhig und erholt schlafen können, nehmen Sie sich bitte die Zeit für eine Beratung vor dem Kauf. Wir durchleuchten mit Ihnen die Qualitätsunterschiede. Wir finden zusammen mit Ihnen unter den zahlreichen Marken und Modellen das Richtige für Sie.

Große Auswahl Boxspringbetten

Wir bieten Ihnen bei Betten Fürstenberger in Wiesloch eine große Auswahl verschiedener Boxspringbetten in unterschiedlichen Preisklassen, Hersteller und Modelle. Sie haben die Wahl zwischen vielen Liegesystemen und zahlreichen Ausstattungsmöglichkeiten.

Was ist ein Boxspringbett?

Der Unterbau eines Boxspringbettes bestehend aus einer stabilen Box mit Bonell- oder Tonnentaschenfeder, ein Ersatz für Bettgestell und Lattenrost. Auf diese Box sollte im Optimalfall eine Taschenfederkernmatratze platziert werden. Kaltschaummatratzen sind hier aus ergonomischen Gründen nicht geeignet.

Alle Elemente des Boxspringbettes sind aufeinander abgestimmt. Sie bieten dadurch eine gleichmäßige Druckverteilung und ein atmungsaktives, hygienisches Klima. Ein Vorteil eines Boxspringbettes ist die bequeme Einstiegshöhe. Das schont den Rücken beim Hinsetzen und Aufstehen. Es gibt auch moderne und niedrigere Boxspringvariationen, selbst als Rahmeneinlage in ein normales Bett, als Boxspring-Inside oder in Designboxspring mit flacher Taschenfederkernbox. Zudem finden Sie bei uns auch motorische Varianten.

Die Schichten eines Boxspringbettes

Es bestehen deutliche Unterschiede zwischen einem zwei- oder dreischichtigen Boxspring-System. Das zweischichtige System besteht aus Box und Matratze. Das dreischichtige hat zusätzlich einen Topper. Bei diesem Topper ist zu beachten, dass nicht jede Matratze für Topper geeignet ist. Verluste von ergonomischer Liegequalität und Durchlüftung können sonst die Folge sein.
Für wen Boxspringbetten geeignet sind

Boxspringbetten für Allergiker?

Jein. Bei einer Hausstauballergie wird die allergische Reaktion durch Milben bzw. deren Ausscheidungen hervorgerufen. Das Boxspringbett sollte hier also ausreichende Bodenfreiheit haben und das Bett leicht zu pflegen sein. So haben die Milben wenig Lebensraum. Auch eine gute Belüftung des Bettes ist sehr wichtig. Ein abnehmbarer und waschbarer Topper lässt sich bei bis zu 60 Grad waschen und sorgt zusätzlich für eine bessere Hygiene.

Sie sollten als Allergiker jedoch auch Wissen, dass Boxspringbetten Staub durch die Federwirkung des Bettes vermehrt aufwirbeln können, was selbstverständlich nicht günstig für Allergiker ist. Bitte lassen Sie sich daher vor dem Kauf eines Boxspringbettes von unseren geschulten Mitarbeitern ausführlich beraten.

Was Sie bei Boxspringbetten beachten sollten

Das eigene Körpergewicht

Neben anderen Aspekten spielt das eigene Körpergewicht eine wichtige Rolle bei den Boxspringbetten. Die Matratzen werden in Härtegrade klassifiziert. Diese Härtegrade sind jedoch nicht genormt, sondern sind ja nach Hersteller sehr unterschiedlich. Zudem kommt es neben dem Gewicht auf Ihre Größe an. Ein höheres Gewicht verteilt sich bei einem großen Menschen natürlich ganz anders als bei einem kleinen. Der Härtegrad ist daher nur ein grober Richtwert. Ein persönliches Probe-Liegen und eine gute Beratung sind beim Kauf eines Boxspringbettes daher unbedingt zu empfehlen.

Die eigene Schlafposition

Sind Sie Seitenschläfer, Rückenschläfer oder Bauchschläfer? Als Seitenschläfer sollte die Schulterpartie sowie Hüfte/Gesäß ausreichend in die Schlafunterlage einsinken können, was bei einer Mehrzonen-Matratze beziehungsweise einem Mehrzonen-Boxspringbett der Fall ist. Anders bei den Rückenschläfern, wo die Wirbelsäule ihre natürliche Doppel-S-Form behalten solle. Hüfte und Gesäß sollten beim Rückenschläfer nicht durch zu tiefes Einsinken „durchhängen“ und ein optimaler Mittelweg bei der Festigkeit des Boxspringbettes muss gefunden werden. Beim Bauchschläfer wiederum steht unter anderem die Lagerung der Kniee besonders im Fokus.